To content

Simulative Leistungsbewertung von Kommunikationsnetzen (SLK)

Termine

Praktikum Ort Modul
Di, 23.02.2021 bis Do, 04.03.2021. Täglich von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr virtuell (Retina) ETIT-214

Die Veranstaltung findet gleichzeitig zum Praktikum Grundlagen der Simulation von Kommunikationsnetzen (GSK) statt.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich im LSF zu dieser Veranstaltung an. Eine Anmeldung ist vom 02.11.2020 bis zum 15.02.2021 23:59 Uhr möglich. Die Platzvergabe erfolgt anschließend nach §9 der Prüfungsordnung.

Zur Vergabe von Plätzen für Nachrücker wenden Sie sich bitte per E-Mail an die Betreuer (siehe unten).

Vorkenntnisse

Zur Teilnahme an dieser Veranstaltung sind Vorkenntnisse erforderlich, die mit den Inhalten des Moduls ETIT-108 Grundlagen der Simulation von Kommunikationsnetzen aus den Bachelorstudiengängen ETIT bzw. IKT vergleichbar sind.

Info

Das Praktikum 'Simulative Leistungsbewertung von Kommunikationssystemen' läuft nicht mehr parallel zu dem Praktikum der Vorlesung 'Modellbasierte Dimensionierung von Kommunikationssystemen' (MDK). Interessierte Studenten können sich daher sowohl für die Vorlesung MDK (ohne Praktikum) als auch für das Praktikum SLK eintragen. Eine Belegung beider Module, MDK und SLK ist daher möglich.

Lerninhalte

Das Praktikum greift behandelte theoretische Modelle und Analysemethoden der Vorlesung 'Modellbasierte Dimensionierung von Kommunikationssystemen' auf, welche ebenfalls im WS im Rahmen der Simulationsbildung und Modellierung angeboten wird. Besprochene theoretische Ansätze werden hierbei nachempfunden und praktisch angewendet. Bei diesem Praktikum handelt es sich um ein eigenständiges Modul, folglich ist eine Teilnahme an der Vorlesung MDK keine Voraussetzung, wird allerdings empfohlen um ein umfassendes Verständnis entwickeln zu können.

Folgende Themen werden in dem Praktikum behandelt: 

  • Erarbeiten der benötigten Grundlagen von OMNeT++
    • Simulationsaufbau
    • Modul- und Simulationsdefinition bzw. -deklaration
    • Simulation einfacher Kommunikationsnetze
  • Modellierung von Systemeigenschaften
    • Modellierung von Kommunikationsprotokollen (ISO/OSI)
    • Berücksichtigung von Mobilitätsaspekten on OMNeT++
    • Modellierung und Berücksichtigung von Kommunikationskanaleigenschaften
    • Umsetzung vollständiger Systemszenarien
  • Bewertung und Optimierung von komplexen Kommunikationsystemen
    • Simulation von dynamischen Kommunikationsnetzen
    • Werkzeuge zur statistischen Analyse
    • Validierung erhaltener Ergebnisse

Kompetenzen

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Praktikums besitzen die Studierenden fundierte Kenntnisse über die Leistungsbewertung und Dimensionierung von Kommunikationssystemen mittels ereignis-gesteuerter Simulation. Dazu gehört neben den eigentlichen Funktionen der Simulationsumgebung OMNeT++ auch die Implementierung und hochgenaue simulative Umsetzung von protokollbasierten Abläufen in Kommunikationssystemen. Die Absolventen dieses Praktikums werden in der Lage sein, selbst komplexe Vernetzungsszenarien zu abstrahieren und realitätsgetreu in der Simulationsumgebung OMNeT++ abzubilden. Weiterhin können die so erhaltenen Ergebnisse entsprechend aufbereitet und zur Leistungsbewertung bzw. Optimierung, basierend auf nachrichtentechnisch relevanten Gesichtspunkten, genutzt werden.

Kreditpunkte

Um die 3 Kreditpunkte im Praktikum Simulative Leistungsbewertung von Kommunikationssystemen zu erreichen, werden nach Modulhandbuch für den Master Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik an der Technischen Universität Dortmund vom 30.01.2019 folgende Prüfungsleistungen gefordert:

  • 80% der Praktikumsversuche sind erfolgreich zu bearbeiten.
  • Für jeden Versuch ist ein Protokoll anzufertigen.

Literatur

Kontakt

Location & approach

The campus of TU Dort­mund University is located close to interstate junction Dort­mund West, where the Sauerlandlinie A 45 (Frankfurt-Dort­mund) crosses the Ruhrschnellweg B 1 / A 40. The best interstate exit to take from A 45 is “Dort­mund-Eichlinghofen” (closer to South Campus), and from B 1 / A 40 “Dort­mund-Dorstfeld” (closer to North Campus). Signs for the uni­ver­si­ty are located at both exits. Also, there is a new exit before you pass over the B 1-bridge leading into Dort­mund.

To get from North Campus to South Campus by car, there is the connection via Vogelpothsweg/Baroper Straße. We recommend you leave your car on one of the parking lots at North Campus and use the H-Bahn (suspended monorail system), which conveniently connects the two campuses.

TU Dort­mund University has its own train station (“Dort­mund Uni­ver­si­tät”). From there, suburban trains (S-Bahn) leave for Dort­mund main station (“Dort­mund Hauptbahnhof”) and Düsseldorf main station via the “Düsseldorf Airport Train Station” (take S-Bahn number 1, which leaves every 20 or 30 minutes). The uni­ver­si­ty is easily reached from Bochum, Essen, Mülheim an der Ruhr and Duisburg.

You can also take the bus or subway train from Dort­mund city to the uni­ver­si­ty: From Dort­mund main station, you can take any train bound for the Station “Stadtgarten”, usually lines U41, U45, U 47 and U49. At “Stadtgarten” you switch trains and get on line U42 towards “Hombruch”. Look out for the Station “An der Palmweide”. From the bus stop just across the road, busses bound for TU Dort­mund University leave every ten minutes (445, 447 and 462). Another option is to take the subway routes U41, U45, U47 and U49 from Dort­mund main station to the stop “Dort­mund Kampstraße”. From there, take U43 or U44 to the stop “Dort­mund Wittener Straße”. Switch to bus line 447 and get off at “Dort­mund Uni­ver­si­tät S”.

The AirportExpress is a fast and convenient means of transport from Dortmund Airport (DTM) to Dortmund Central Station, taking you there in little more than 20 minutes. From Dortmund Central Station, you can continue to the university campus by interurban railway (S-Bahn). A larger range of international flight connections is offered at Düsseldorf Airport (DUS), which is about 60 kilometres away and can be directly reached by S-Bahn from the university station.

The H-Bahn is one of the hallmarks of TU Dort­mund University. There are two stations on North Campus. One (“Dort­mund Uni­ver­si­tät S”) is directly located at the suburban train stop, which connects the uni­ver­si­ty directly with the city of Dort­mund and the rest of the Ruhr Area. Also from this station, there are connections to the “Technologiepark” and (via South Campus) Eichlinghofen. The other station is located at the dining hall at North Campus and offers a direct connection to South Campus every five minutes.

The facilities of TU Dortmund University are spread over two campuses, the larger Campus North and the smaller Campus South. Additionally, some areas of the university are located in the adjacent “Technologiepark”.

Site Map of TU Dortmund University (Second Page in English).