To content

Automatisierter Entwicklungsprozess für Kommunikationssysteme (AEK)

Termine

Studiengang Praktikum Ort ECTS
ET/IT Mo 9.3.2020 bis Fr. 20.3.2020 täglich von 08:15 - 13.30 Uhr Retina-Pool C1-03-430 3
IKT Mo 9.3.2020 bis Fr. 20.3.2020 täglich von 08:15 - 13.30 Uhr   3
Wirt.-Ing. Mo 9.3.2020 bis Fr. 27.3.2020 täglich von 08:15 - 13.30 Uhr   5

Kurzbeschreibung

In diesem Praktium werden Sie mit Hilfe eines UML Werkzeuges UML State charts, d.h. Beschreibungen von endlichen Automaten entwickeln und damit eine Implementierung einer Problemlösung auf unterschiedlichen Plattformen erreichen.

Ihre erwarteten Erfolge

  • Effektive Umsetzung komplexer Problemstellungen
  • Nutzung der Werkzeuge zur Kommunikation im Team
  • Erlernen von Methoden zur Sicherung hoher Produktqualität

Anmeldung

Bitte melden Sie sich frühzeitig für dieses Praktikum im LSF an, damit wir die passenden Plätze im Retina Pool P1-03-430, reservieren können.

Formalrahmen

Blockpraktikum im zum Ende der vorlesungsfreien Zeit im Wintersemester 2019/2020

Die Veranstaltung ist in einzelne Arbeitsaufgaben gegliedert, die individuell zu bearbeiten und jeweils durch einen Abschlussbericht zu dokumentieren sind. Es findet ein Eingengstest statt, mit dem die grundsätzlich notwendigen Fertigkeiten und Kompetenzen überprüft werden.

Spezifika für B.Sc. Wirt-Ing.

Bitte beachten Sie folgende Rahmenbedingungen:

  • Der Eingangstest zu Beginn des Praktikums in Bezug auf Ihre Programmierkenntnisse MUSS erfolgreich absolviert werden. Andernfalls gilt das Praktikum als nicht erfolgreich abgeschlossen und eine weitere Teilnahme ist in diesem Durchlauf nicht mehr möglich.
  • Für das erfolgreiche Bestehen des Praktikums ist es notwendig, eine Mindestanzahl von erfolgreich beartbeiteten Aufgaben zu sammeln. Diese Mindestanzahl wird zu Beginn des Praktikums bekanntgegeben.
  • Dieses Praktikum ist ein Prüfungsbestandteil im Rahmen Ihres Studiums. Bei Misserfolg MUSS es wiederholt werden. Maximal 3 Versuche sind laut der Prüfungsordnung möglich. 

Eingangstest

In der verwendeten Programmierumbegebung (ein Eclipse-Derivat) ist eine erstes Projekt anzulegen, die gewünschte Funktion umzusetzen. Der Maschinencode ist danach auf das Experimentiersystem zu laden und zu debuggen.

Hierzu werden individuelle Programmieraufgaben verteilt, die mit Hilfe der beigefügten Dokumentation selbsständig zu lösen sind. Die gewünschte Funktion ist jeweils nachzuweisen.

Voraussetzungen

  • Grundlagen der Programmierung
  • solide C/C++ Kenntnisse

Sie sollten in der Lage sein, selbstständig mit Eclipse zu arbeiten und eigenen Quelltexte zu erstellen, compilieren und auszuführen. Dies ist zur erfolgreichen Teilnahme und dem Absolvieren der Aufgaben im Praktikum unabdingbar. Eine gute Voraussetzung ist z.B. durch das Bestehen des DAP Praktikums gegeben.

Literatur

  • Schürr, UML 2 für Studenten
  • M. Fowler, UML konzentriert
  • M.Hitz et.al, UML@work, Objektorientierte Modellierung mit UML 2

Location & approach

The campus of TU Dort­mund University is located close to interstate junction Dort­mund West, where the Sauerlandlinie A 45 (Frankfurt-Dort­mund) crosses the Ruhrschnellweg B 1 / A 40. The best interstate exit to take from A 45 is “Dort­mund-Eichlinghofen” (closer to South Campus), and from B 1 / A 40 “Dort­mund-Dorstfeld” (closer to North Campus). Signs for the uni­ver­si­ty are located at both exits. Also, there is a new exit before you pass over the B 1-bridge leading into Dort­mund.

To get from North Campus to South Campus by car, there is the connection via Vogelpothsweg/Baroper Straße. We recommend you leave your car on one of the parking lots at North Campus and use the H-Bahn (suspended monorail system), which conveniently connects the two campuses.

TU Dort­mund University has its own train station (“Dort­mund Uni­ver­si­tät”). From there, suburban trains (S-Bahn) leave for Dort­mund main station (“Dort­mund Hauptbahnhof”) and Düsseldorf main station via the “Düsseldorf Airport Train Station” (take S-Bahn number 1, which leaves every 20 or 30 minutes). The uni­ver­si­ty is easily reached from Bochum, Essen, Mülheim an der Ruhr and Duisburg.

You can also take the bus or subway train from Dort­mund city to the uni­ver­si­ty: From Dort­mund main station, you can take any train bound for the Station “Stadtgarten”, usually lines U41, U45, U 47 and U49. At “Stadtgarten” you switch trains and get on line U42 towards “Hombruch”. Look out for the Station “An der Palmweide”. From the bus stop just across the road, busses bound for TU Dort­mund University leave every ten minutes (445, 447 and 462). Another option is to take the subway routes U41, U45, U47 and U49 from Dort­mund main station to the stop “Dort­mund Kampstraße”. From there, take U43 or U44 to the stop “Dort­mund Wittener Straße”. Switch to bus line 447 and get off at “Dort­mund Uni­ver­si­tät S”.

The AirportExpress is a fast and convenient means of transport from Dortmund Airport (DTM) to Dortmund Central Station, taking you there in little more than 20 minutes. From Dortmund Central Station, you can continue to the university campus by interurban railway (S-Bahn). A larger range of international flight connections is offered at Düsseldorf Airport (DUS), which is about 60 kilometres away and can be directly reached by S-Bahn from the university station.

The H-Bahn is one of the hallmarks of TU Dort­mund University. There are two stations on North Campus. One (“Dort­mund Uni­ver­si­tät S”) is directly located at the suburban train stop, which connects the uni­ver­si­ty directly with the city of Dort­mund and the rest of the Ruhr Area. Also from this station, there are connections to the “Technologiepark” and (via South Campus) Eichlinghofen. The other station is located at the dining hall at North Campus and offers a direct connection to South Campus every five minutes.

The facilities of TU Dortmund University are spread over two campuses, the larger Campus North and the smaller Campus South. Additionally, some areas of the university are located in the adjacent “Technologiepark”.

Site Map of TU Dortmund University (Second Page in English).